Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


GN-FAHRER.DE - Ihr Forum für Motorräder der GN-Baureihe aus dem Hause Suzuki.
Wenn es Sie direkt zu diesem Forum geführt hat, dann klicken Sie auf den Link, um den Rest von gn-fahrer.de kennen zu lernen.

UK Fahne Please click "Internes --> Hilfe zum Forum" to find an english translation of the forum interface.

Suzuki GN Fotoleiste


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 220 mal aufgerufen
 Witze und Seltsames
Seiten 1 | 2
Kalle Offline

GNer


Beiträge: 62

08.01.2019 19:44
Seltsames Klappern antworten

Heute - Siehe Datum- war bei uns im Braunschweiger Land Starkwind und Regen.
Normalerweise (kein Regen, und wenig Wind) fahre ich zum Einkaufen, auf dem Markt, mit dem Fahrrad; so etwa 10 Kilometer- und zurück.
Aber heute war ein sch.../Mistwetter.
Also habe ich meine geladene Batterie eingebaut und bin mit dem Mopped los. Immer zwischen zwei Regenschauern fahren .
An jeder Ampel hörte ich ein seltsames Klappern- seltsam!?
So, als wenn jemand eine Mutter im Getriebe vergessen hat.
Bei jedem Halt dieses klong, klong.
Meinen Einkauf erledigt, und nach hause.
Ich hatte die schlimmsten Befürchtungen denn dieses Geräusch aus, meiner Ansicht, dem Getriebe war schon beängstigend.
In der Garage war dann wieder Ruhe- komisch.
Seltsam, seltsam!?

Grüsse
Kalle

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erlangen, wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin?!)

mo-bu Offline

GN-VIP

Beiträge: 959

09.01.2019 10:20
#2 RE: Seltsames Klappern antworten

Das einzige, was mir dazu einfällt, ist: hast du vielleicht beim Ölwechsel die Schraube neben der Ablassschraube erwischt? Dann passiert es manchmal, dass der Rastenmechanismus, der die Gangstufen trennsicher halten soll, durch das Fehlen des federbekasteten Druckpilzes nicht mehr einwandfrei arbeitet.
Ein Kumpel hatte an seiner alten BMW auch ständig ein schlagendes Geräusch aus Richtung Getriebe. Nach mehreren Kilometern ohne Ortung der Ursache baute er das Getriebe aus und öffnete es. Ohne Befund wurde es wieder eingebaut, das Klackern blieb. Dann stellte sich heraus, dass der Kupplungszug unglücklich verlegt war und gegen einen Resonnanzkörper schlug. Eine Abhilfe war dann schnell gefunden.
Ich hoffe, dass sich bei dir eine ähnlich harmlose Ursache herausstellt.
Sicher werden sich hier noch Berufenere zu Wort melden. Viel Glück!
Heinz

rambowduck Offline

Moderator


Beiträge: 5.678

09.01.2019 16:05
#3 RE: Seltsames Klappern antworten

es sollen schon ganze Motoren zerlegt worden sein wegen Verdacht auch KW Lager die sich dann als lockere Befestigungsschrauben vom Sturzbügel herausstellten

Gruß André

Counting all the assholes in the room / Well I´m definitely not alone



http://rambowduck.blogspot.com/

Kalle Offline

GNer


Beiträge: 62

09.01.2019 19:27
#4 RE: Seltsames Klappern antworten

Hallo,
ihr alle.
Ein Späßchen zum Neuen Jahr .
Habt ihr die vielen nicht gesehen?

Natürlich habe ich keinen Schaden am Getriebe.
Aber, was ich oben beschrieben habe, ist tatsächlich gewesen.

Nur, nachdem der Schreck mir das Braune in die Hose gejagd hat, habe ich natürlich nach ALLEN Seiten gesucht. Und ich kann mich/alle beruhigen- definitiv kein Getriebeschaden!

Vor etwa 2 Jahren, ich bin nicht d e r Sicherheitsfanatiker, habe ich einen Integralhelm im Supermarkt gekauft (es fällt halt- auch der Obrigkeit- auf, wenn man(n) "Oben Ohne" fährt).
Glücklicherweise habe ich einen bekommen/gesucht, der passte. Das heisst: hält o h n e den Kinnriehmen zu schliessen.
Das funkt jetzt, wie gesagt, schon 2 Jahre (auch über 120 Km/h). Ich hasse es diesen Knebel jedes mal ...........

Zurück zum Starkwind.
Immer wenn ich gestoppt habe schlug mir der Verschluss an den Helm. Das eruierte ich erst, nach dem letzten Stopp, in der Garage.

Hals und Beinbruch im neuen Jahr.

Grüsse
Kalle

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erlangen, wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin?!)

rambowduck Offline

Moderator


Beiträge: 5.678

10.01.2019 19:20
#5 RE: Seltsames Klappern antworten

sorry, aber mit unverschlossenem Helm zu fahren ist einfach dämlich.
Und vom Sicherheitsfanatiker bin ich weit entfernt, aber das finde ich einfach bescheuert.
Den Ironiesmiley sucht man hier vergebens

Gruß André

Counting all the assholes in the room / Well I´m definitely not alone



http://rambowduck.blogspot.com/

Dieter Offline

sowas, wie Gott


Beiträge: 2.930

10.01.2019 20:59
#6 RE: Seltsames Klappern antworten

Andre,

dito, dem ist nichts hinzuzufügen.

Gruß
Dieter

Kalle Offline

GNer


Beiträge: 62

10.01.2019 22:02
#7 RE: Seltsames Klappern antworten

Herr Moderator,
ich habe mit meinem "offenen Helm" 70 ( siebzig ) Jahre überlebt!
Hat einer von euch mal "Klacks" Leverkus gelesen?
"Klacks" hatte die Einstellung: jeder Sturz ist eine Schande.
Auf gut deutsch, "du" musst auf deinen Arsch aufpassen- immer.
"Dir" hilft nichts, wenn "dir" ein bescheuerter Sonntagsfahrer die Vorfahrt nimmt.
"Du" musst es ahnen, wenn ein blöder Autofahrer glaubt dich schneiden zu müssen.
Oder, wenn "du" auf der Autobahn mit 120 einen LKW überholst, musst "du" wissen, was da von hinten kommt.
Erzählt mir bitte nichts von dem übersteigerten Sicherheitsbewusstsein- alles Kommerz.
Wenn "du" nackt, ohne Helm, durch die Lande fährst, passiert nichts. Auch wenn, wie bei mir, in der Kurve die Fussrasten Funken schlagen.
(ausser, das die B... "dich" wegen öffentlichem Ärgernis aus dem Verkehr ziehen )

Aber, wenn Moppedfahrer sich auf Helm und Protektoren, und spezial Keflarkleidung, verlassen ist natürlich ausgeschlossen, das diese bei einem Unfall keine bleibenden Verletzungen davontragen. Hä?

Natürlich weiss ich nicht, was die "normal Moppedfahrer" so für "sicherheitsrelevante" Ausflüge getätigt haben, aber ich bin halt nicht der ängstliche Typ.

Herr Moderator,

ich bin alleine mit dem Bulli durch Afrika gefahre- von Namibia bis in die BRD(mit 62J).
Ausserdem bin ich Einhand über den Atlantik gesegelt, ohne redundante Sicherheitssysteme (mit 65J).
Vor drei Jahren bin ich mit dem Fahrrad nach Nordafrika gefahren- und zurück.
Vor zwei Jahren bin ich mit meiner GN in Schweden gewesen.

Nein, ich will nicht protzen(natürlich will ich angeben ) Damit will ich nur sagen, "du" kommst nicht weit mit "Sicherheitsausrüstung", wenn "du" nicht auf "deinen" Arsch aufpasst!

Wir sind 1965 ohne Helm (Klacks war lange davor) gefahren; und ohne Sicherheitsgurte, und ohne Kopfstützen.
Warum wohl haben"wir" überlebt?

Grüsse
Kalle

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erlangen, wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin?!)

Bambi Offline

sowas, wie Gott

Beiträge: 4.625

10.01.2019 23:34
#8 RE: Seltsames Klappern antworten

Hallo Kalle,
klar, frei nach dem Test bei dem Pudelmütze und Motorradhelm aus dem 10. Stock geworfen werden: was bleibt heile? Also ist die Pudelmütze die bessere Wahl ...
Allerdings hat der Klacks, der wo auch mein Fahrlehrer war, früh in den 70-er Jahren, seinerzeit schon geraten, sich zum Moped-Fahren passend zu kleiden. Und er fuhr schon in den Jahren vor der Helmpflicht selbst mit Helm. Ich kann nicht sagen, was er zur heutigen Sicherheitskleidung gesagt hätte - die hat er ja nicht mehr erlebt.
Ich bin ebenfalls sicher, daß das Wichtigste ist mit wachen Sinnen durch die Lande zu fahren. Und sich auf das zu konzentrieren was man dann tut: fahren nämlich. Sich mit etlichen Metern pro Sekunde vorwärtsbewegen. Bis jetzt hat das bei mir auch funktioniert. Und das bwohl ich schon seit etlichen Jahren mit einigermaßen aktueller Sicherheitskleidung fahre, meinen Helm immer zumache und auf Stiefel und Handschuhe schwöre ...
Schöne Grüße, Bambi

Find me kindness, find me beauty, find me truth (Dreamtheater, Learning to live)
Tip: www.morow.com (fantastisches Progressive-Rock-Radio)

rambowduck Offline

Moderator


Beiträge: 5.678

11.01.2019 05:52
#9 RE: Seltsames Klappern antworten

oh, das ist der Herr Moderator wohl dem Herrn Kalle auf den Schlips getreten.

Wie konntest Du das alles nur überleben, Du must schon ein richtig harter Kerl sein, sozusagen ein Mann wie ein Baum.

Die heutige Verkehrsdichte ist ja auch nur unwesentlich höher als 1965, da liegt so ein Vergleich natürlich nahe.

Schön das das alles bei "Witziges und Seltsames" steht, da passt es ganz gut.

Kalle, Du bist......Entschuldigung, Herr Kalle, Sie sind mein Held.

Herzlichst Ihr Herr Moderator

Gruß André

Counting all the assholes in the room / Well I´m definitely not alone



http://rambowduck.blogspot.com/

Kalle Offline

GNer


Beiträge: 62

11.01.2019 10:08
#10 RE: Seltsames Klappern antworten

Danke Herr Moderator,
ich fühle mich sehr geehrt.

Grüsse
Kalle

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erlangen, wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin?!)

mo-bu Offline

GN-VIP

Beiträge: 959

11.01.2019 11:05
#11 RE: Seltsames Klappern antworten

In der Familie wurde früher darauf geachtet, nicht gewohnheitsmäßig "Platt/ Dialekt" zu sprechen. Aber wenn es die Lage erforderte, kamen spontan alte Aachener Sprichwürter im Original zum Zitat. Davon lautete eines: "Wee singe Kopp bewaht, bewaht jeng doof Noss!" = "Wer seinen Kopf bewahrt/ schützt, schützt keine taube Nuss". Satiriker würden auf den Umkehrschluss hinweisen.
Heinz

Kalle Offline

GNer


Beiträge: 62

11.01.2019 17:37
#12 RE: Seltsames Klappern antworten

Ein Bekannter von mir behauptete, das der Kopf ein Hohlraum ist (medizin.) und sehr anfällig, je mehr Hohlraum, desto mehr Schutz!
Meintest du so etwas im Umkehrschluss?

Grüsse
Kalle

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erlangen, wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin?!)

one2five Offline

wie Yoda er sein


Beiträge: 1.124

11.01.2019 17:40
#13 RE: Seltsames Klappern antworten

Hallo Kalle,

ich wünsche Dir vom Herzen, dass Dir kein unaufmerksamer Autofahrer Deine persönliche Statistik versaut.
Bleibe auch weiterhin der perfekte Fahrer, dem niemals nicht der kleinste Lapsus passiert.
Ich arbeite seit gut 40 Jahren daran niemandem Schaden zuzufügen, ohne die Aufmerksamkeit anderer hätte das auch anders ausgehen können.
Der eine oder andere Sturz war auch dabei - der Helm ist glücklicherweise nie aufgeschlagen.

Andererseits verstehe ich deinen Post auch so, dass Du gewillt bist Dein persönliches Risiko in Kauf zu nehmen.
Das wird sich strafmindernd für den Unfallverursacher auswirken, bei Körperverletzung wird ja von amtswegen ermittelt.

Gewagt finde ich diese persönliche Statistik auf die Allgemeinheit hochrechnen und behaupten das aufmerksames Fahren ohne Helm(verschluss) sicher ist.
Da gibt es aus eigener Erfahrung (12 Jahre Rettungsdienst) zu viele Gegenbeispiele mit Fahrern, die ohne eigenes zutun verunfallten und bisweilen nicht mehr aufgestanden sind.

Meinem Sohn ist vor Weihnachten einer hinten in seine 125er gefahren als er ordnungsgemäß den vorrangigen Verkehr beachtend an der Haltelinie einer Stoppstraße stand.
Nix passiert außer einem Totalschaden, er denkt aber nicht im Traum dran zu glauben - wenn diesmal nix passiert ist wird nie was passieren.


Gruß von der Nahe
Philip

Keep it upright, fast and legal
- and keep the beers cold

Dieter Offline

sowas, wie Gott


Beiträge: 2.930

11.01.2019 22:44
#14 RE: Seltsames Klappern antworten

Der brauchte zwar auch keinen Helm, zumindest nutzte er ihm nichts. Aber ich glaube mit Vorahnung war da auch nicht viel.

Bei uns um die Ecke. Das entgegenkommende Auto touchierte erst den PKW und fuhr dann direkt frontal in den Roller. Schade, das Bild mit dem Bericht scheint nicht mehr online zu sein.

https://presse-augsburg.de/presse/71-jae...rgebiet/332131/

Aber da hättest du sicher noch ausweichen können.


Gruß
Dieter

Kalle Offline

GNer


Beiträge: 62

12.01.2019 17:22
#15 RE: Seltsames Klappern antworten

Hallo Philip,
erst einmal g e n a u lesen.

Da wäre noch die Sache mit dem Alten(Hahn):


In einem Hühnerhof. Der Hahn ist schon alt, daher beschließt der Bauer einen jungen Hahn zu holen, der für Küken sorgen soll. Der junge Hahn wird in das Gehege gesetzt. Der alte Hahn geht auf ihn zu und spricht ihn an: "Ich weiß, in einem Kampf hab ich keine Chance gegen dich. Ich überlasse dir die Hennen, aber lass mir wenigstens meine Lieblingshenne!"

"Nein," antwortet der junge Hahn, "wenn, dann will ich auch alle Hennen." Der alte Hahn macht dann einen Vorschlag: "Wir machen ein Wettrennen. Wenn ich gewinne, lässt du mir meine Lieblingshenne. Wenn du gewinnst, kannst du alle haben. Aber da ich nicht mehr der Jüngste bin, lass mir bitte einen Vorsprung."

Der junge Hahn ist einverstanden. Der alte Hahn läuft los. Zwei Sekunden später läuft der junge Hahn los, als er den alten Hahn fast eingeholt hat gibt es einen Knall. Der junge Hahn fällt tot um. Der Bauer lädt seine Schrotflinte nach und denkt: "Mist, schon der dritte schwule Hahn diese Woche."

Grüsse
Kalle

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erlangen, wird am Ende beides verlieren.
(Benjamin Franklin?!)

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Arbeitsmarkt in Übersichten | Das ist doch alles Katzenkacke! | Linktauschforum | Auto Reise

disconnected GN Chat Mitglieder Online 0
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor