Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


GN-FAHRER.DE - Ihr Forum für Motorräder der GN-Baureihe aus dem Hause Suzuki.
Wenn es Sie direkt zu diesem Forum geführt hat, dann klicken Sie auf den Link, um den Rest von gn-fahrer.de kennen zu lernen.

UK Fahne Please click "Internes --> Hilfe zum Forum" to find an english translation of the forum interface.

Suzuki GN Fotoleiste


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 174 mal aufgerufen
 125
kaspar Offline

GNer

Beiträge: 29

30.12.2016 00:19
Vorderreifen antworten

Hallo Gn-Fahrer,
das Thema wurde zwar schon mal angesprochen, habe aber noch nichts passendes gefunden.
Ich suche einen neuen Reifen für vorne, da mein alter schon einige Km hinter sich hat. Welche Erfahrungen habt ihr mit verschiedenen Reifen gemacht? wegen der Optik suche ich eher einen gröberen, nicht so neu aussehenden Reifen, vielleicht so wie der Kenda K254 2.75-18 41P TL oder Michelin M 45 2.75-18 RF TT 48s. Natürlich soll der Reifen auch was taugen und genug grip haben, wo ich mir bei den Beiden nicht sicher bin. Welche Alternativen gibt es?
Danke im Vorraus.
MfG Kaspar

wbdz14 Offline

Aktiver GNer

Beiträge: 182

30.12.2016 09:18
#2 RE: Vorderreifen antworten

ich hab auch lange gesucht. hab mich letztendlich für einen modernen reifen von michelin (city pro) entschieden, da die kleine gn von meiner ziehtochter ganzjährig genutzt wird, sie also auch bei regen und glatten straßen unterwegs ist, und sie sich mit den heidenaus, die ursprünglich drauf waren, zweimal langgemacht hatte. die city pro jedenfalls kann ich guten herzens empfehlen.
der tschechische hersteller mitas baut noch reifen in kleinen dimensionen für historische motorräder (Mitas H06), wie die allerdings grippen, kann ich dir nicht sagen. die enduroreifen von mitas E07, E08) sind jedenfalls erste sahne, den 08 fahr ich ganzjährig auf meiner suzuki freewind.
http://www.mitasreifen.de/strasse/str.htm

kaspar Offline

GNer

Beiträge: 29

30.12.2016 11:06
#3 RE: Vorderreifen antworten

Ja, von dem Michelin city pro hört man ja öfter. Der scheint ja ganz in ordnung zu sein, ich denke bloß, dass er optisch nicht wirklich passt. Hat jemand Erfahrung mit dem H06? Da ich mich mit dem Heidenau Reifen nun schon 2 mal auf nasser Straße hingelegt habe (vielleicht liegt es auch am alter des Reifens) brauch ich möglichst bald einen neuen und verzichte wenn es notwendig ist natürlich auch auf die Optik.

P.S. hat sonst jemand Erfahrung mit einem der Reifen die man bei Reifen.com oder ähnlichen seiten findet? ( Bridgestone, Pirelli oder Continental) http://www.reifen.com/de/TyreSize/List/M...angedByNutzart=

heidi Offline

sowas, wie Gott

Beiträge: 4.789

30.12.2016 11:21
#4 RE: Vorderreifen antworten

Hallo, also in 2.75-18 hat man ja eine größere Auswahl.
Wobei aber viele Modelle vom Profil her nicht deinen Vorstellungen entsprechen.
Was wäre denn mit K39 von Heidenau?
Habe ich mal gefahren, war nicht schlecht, allerdings in anderer Dimension und nicht auf einer GN.
Vom Mitas H03 vorne würde ich abraten, die flache Kontur ist vorne in Kurven schon sehr gewöhnungsbedürftig.
Bridgestone G511 hatte ich vorne auf einer GN125, war nicht schlecht, wird aber wie der Michelin City Pro und der Pirelli City Demon, vom Profil her nicht deinen Wünschen entsprechen.
Wobei ich den City Demon uneingeschränkt empfehlen kann.

Shinko SR241 könnte deinen Profilvorstellungen entsprechen, habe ich aber nie gefahren.
Von VeeRubber gibt es auch einige so altertümliche Profile, hoffentlich ist die Gummimischung moderner.

Vom Metzeler ME22 würde ich eher abraten.

Wirklich lebensgefährlich wird auf der GN125 kein Markenreifen sein.
Ich persönlich bevorzuge Reifenpaarungen die zueinander passen, also vom Reifenhersteller empfohlen werden, und von einem Hersteller sind.
Auch kann es kein Fehler sein für vorne einen Reifen zu wählen der explizit als Vorderreifen konstruiert wurde.
Aus Kostengründen werden heute viele Reifen gleichzeitig für vorne und hinten angeboten, bzw. je nach Verwendung vorne oder hinten in der Laufrichtung gedreht, wie beim ME22.

Wäre ja interessant was du hinten montiert hast, oder soll der auch neu?

Beliebt sind ja z.Zt. Solche Blockprofile wie man sie von Trailreifen kennt.

Den H06 kenne ich nicht.

Beim City Pro hast du vorne und hinten Reifen die zueinander passen und der vorne müsste ein echter Vorderreifen sein, nur halt nicht dein optisches Traumprofil.

Den H06 kenne ich nur am Gespann, kann ich also wenig zu sagen.

Wie alt sind denn die montierten Reifen auf deiner GN?




Gruß
heidi

kaspar Offline

GNer

Beiträge: 29

30.12.2016 11:58
#5 RE: Vorderreifen antworten

Hallo, hinten bin ich zuerst den K33 von Heidenau gefahren, den habe ich allerdings recht schnell gewechselt, da der nicht mehr der Neuste war und ich recht oft ins rutschen kam. Beim Kauf meiner Gn habe ich einen neuen Hinterreifen von Timsun dazu bekommen(bestimmt nicht sehr qualitativ, Optik gefällt mir aber). Der hat bisher ganz gut gehalten, hab aber wie gesagt keinen guten vergleich gehabt.
Vorne fahre ich seit einer langen Zeit einen Bridgestone MAG Mopus G511, der ist jetzt relativ fertig, hat aber auch lange gehalten.

Den Pirelli City Demon finde ich vom Profil her schon in Ordnung, wenn er außerdem von dir so empfohlen wird. Der scheint ja auch recht günstig zu sein, falls das der hier ist? oder habe ich etwas übersehen? : http://www.reifen.com/de/TyreSize/Detail...tderWoche=False

Auch wenn das Profil recht modern ist, sieht er meiner Meinung nach deutlich besser aus als der Michelin city Pro, aber das ist ja zum glück subjektiv ;D

Wie sieht es mit einem Schlauch aus, wo finde ich einen passenden? Es ist empfehlenswert ihn gleich mit zu tauschen oder?
MfG Kaspar

heidi Offline

sowas, wie Gott

Beiträge: 4.789

30.12.2016 13:21
#6 RE: Vorderreifen antworten

Hallo, also normalerweise sollte man bei neuem Reifen auch einen neuen Schlauch verwenden.
Ich bestelle oft bei www.motorradteifendirekt.de die haben auch Schläuche, bekommst aber auch bei eBay oder Reifenhändler.

Das ist der richtige Pirelli, in der Größe gibt es den halt auch in 48P für hinten, hat dan anderes Profil.
Der 42P ist halt speziell für vorne vom Profil her.

Timsun in der Größe kenne ich nicht, nur Timsun Reifen auf Rollern.
Und da sind die für die Tonne.

Beim Pirelli muss man dann halt schauen was hinten dazu passt.
Einen City Demon in der Größe gibt es ja leider nicht.
Auf meiner GN125 hatte ich Bridgestone Exedra S701 hinten, der war ok.
Ich bin aber auch nur bei schönem Wetter gefahren.
Wenn ich mit einer GN125 ganzjährig fahren müsste würde ich für Herbst und Winter einen deutlich weichen Reifen bevorzugen, idealerweise mit gröberem Profil.
Hat der Mitas C01 nicht sogar M&S Kennzeichnung?
Irgendwann wird der Timsun ja hin sein. Der hat doch so ein gröberes gezacktes Profil, ähnlich Bridgestone TW40 oder?

Wenn es wirklich kalt ist haften eigentlich nur noch M&S Reifen vernünftig.

Jedenfalls die City Demon hatte ich auf der GN250, waren die besten Reifen.

Bei den Reifenpreisen für die GN125 sollte die Laufleistung nicht so die Rolle spielen.
Mir wäre, besonders wenn ich ganzjährig fahren wollte oder müsste, die Nass- und Kalthaftung wichtiger.
Die Optik wäre mir dann auch egal.

Oft liegen schlechte Haftungs- und Fahreigenschaften auch nur am Reifenalter, es lohnt halt oft einfach mal die Reifen zu erneuern obwohl noch ausreichendes Profil vorhanden ist wenn sie älter sind.

Gruß
heidi

wbdz14 Offline

Aktiver GNer

Beiträge: 182

30.12.2016 14:46
#7 RE: Vorderreifen antworten

Ich find den michelin eigentlich optisch ganz gut auf der 125 gn. Satz kostet keine 60 euro, da würde ich nicht nur den vorderreifen wechseln.reifen wurde seit august 6000km gefahren auch bei minusgraden, regen und reifglätte, der funktioniert auch im winter sehr gut. Meine ziehtochter fährt damit immer morgens um sieben 20km nach würzburg und am späten nachmittag wieder heim.

Angefügte Bilder:
20161230_143226.jpg  
Dieter Offline

sowas, wie Gott


Beiträge: 2.735

30.12.2016 21:13
#8 RE: Vorderreifen antworten

Also ich fahre Heidenau recht gerne auf meiner ETZ 250. Aktuell habe ich modernere Niederquerschnittreifen. Das Fahrgefühl hat sich durch den modernen Reifen deutlich verbessert. Für die kleine GN hat Heidenau scheinbar nur ein Reifenpaar.

2.75 - 18 M/C 42S TL K45
3.50 - 16 M/C 58P TT K33

Ob dir die Profile gefallen?

Mitas hat in der MZ Scene keinen guten Ruf. Bei trockener Fahrbahn OK, bei Nässe nicht wirklich gut.

ME22 und ME77 habe ich selber gefahren. Haben eine sehr gute Laufleistung, bei Nässe sind sie aber mit großer Vorsicht zu fahren. Reifen zum sparen, wenn man bei schlechter Witterung vorsichtig fährt.

Auf meiner GN250 fahre ich aktuell wieder die originalen Bridgstone. Sind nicht die beste Wahl. Und sie sind schon älter. Such dir für guten Grip einen moderneren Reifen mit weichem Gummi wenn du einen mit Grip willst. Die Heidenauer sind sicher ausreichend für deine 125er. Aber du suchst ja ein groberes Profil. Da kann ich dir nicht helfen.

Gruß
Dieter

Vergaser ? »»
 Sprung  

Arbeitsmarkt in Übersichten | Das ist doch alles Katzenkacke! | Linktauschforum | Auto Reise

disconnected GN Chat Mitglieder Online 1
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor