Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


GN-FAHRER.DE - Ihr Forum für Motorräder der GN-Baureihe aus dem Hause Suzuki.
Wenn es Sie direkt zu diesem Forum geführt hat, dann klicken Sie auf den Link, um den Rest von gn-fahrer.de kennen zu lernen.

UK Fahne Please click "Internes --> Hilfe zum Forum" to find an english translation of the forum interface.

Suzuki GN Fotoleiste


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.106 mal aufgerufen
 Benzingespräch
MOD Offline

GNer

Beiträge: 57

13.04.2006 19:41
Vergaser antworten

Hallo,
hat schon mal einer einen anderen Vergaser an die GN-250 gebaut? Ich versuche es gerade mit einem Bing 84, der hat die gleiche Grösse und Bedüsung, ist aber ein Schiebervergaser und kein Gleichdruckvergaser (bei meinem originalen ist die Membran undicht.
Grüsse, MOD

heidi Offline

wohnt hier

Beiträge: 5.085

13.04.2006 20:20
#2 RE: Vergaser antworten

Hallo.

An der GN habe ich noch keinen anderen Gaser versucht. Aber aus Versuchen mit anderen Motorrädern, bestätigt sich, wie auch in der Tuning-Literatur angegeben, daß beim Tausch eines Gleichdruckvergasers gegen einen Schiebervergaser grundsätzlich eine kleinere Vergasergröße zu wählen ist. Ein Motor der von den Strömungsverhältnissen für einen 34er-Gleichdruckvergaser vorgesehen ist wird mit einem gleichgroßen Schiebervergaser überfordert. Begründet sich wohl über die Drosselklappe, die ja auch unter voller Öffnung immer noch ein Strömumgshinderniss darstellt.

Erfahrungsgemäß wird bei Vergasertunern für Zylinderleistung bis 20PS anstelle eines 34 Gleichdruckgasers ein 30 Schieber genommen.

Aber Versuch macht Klug.

Die Abstimmungsarbeiten und Einstellungen dürften aber recht aufwendig sein.

Wie weit ist Deine Membrane denn beschädigt? Ist nichts mehr zu reparieren?
Beim Louis ist z.Zt. eine in den GN-Gaser passende Membrane mit Schieber im Angebot für ca. 80€, immer noch besser als das orig. Teil von Suzuki oder der berühmte Gaser von ebay wo die Membrane auch nichts taugt.

gruß
heidi

Bambi Offline

sowas, wie Gott

Beiträge: 4.610

13.04.2006 21:37
#3 RE: Vergaser antworten

Hallo zusammen,
Heidis Ausführungen zum Thema sind sicher richtig. Allerdings kann man bei den Suzis auf Erfahrungswerte zurückgreifen: Die jeweils verwandten DR-Modelle haben normale Schiebervergaser. Vielleicht mal da nachsehen. Für die 400-er könnte ich die Daten selbst auf der Technik-CD-Rom nachsehenn. Mach' ich morgen ...
Schöne Grüße, Bambi
Find me kindness, find me beauty, find me truth (Dreamtheater, Learning to live)

linzlover Offline

GNer

Beiträge: 62

13.04.2006 21:47
#4 RE: Vergaser antworten

Hab ich gerade gekauft:

Vergaserschieber+Membrane diverse Suzuki-Modelle
Louis-Artikel-Nr. 10043054, EUR 79,95.

Passt, hat aber ein 2,5mm-Loch im Schieber = 17PS. Kann man stopfen :-) und dafür ein 1mm-Loch bohren.

LG, linzlover
__________________________________________________
http://www.kettenoeler.com - DER automatische Motorrad-Kettenöler!
"Das Licht am Ende des Tunnels ist nicht immer ein brennender LKW!"

heidi Offline

wohnt hier

Beiträge: 5.085

13.04.2006 22:50
#5 RE: Vergaser antworten

Die oben genannte Membrane/Schiebereinheit ist von TOURMAX und ist identisch mit dem original Suzukiteil bis Bj.90. Ab 91 wurde die Membrane mit kleinerer Ausgleichsbohrung verbaut, weil Suzuki aufgrund geänderter Abgas- und Geräuschvorschriften den Drehmomentverlauf der GN änderte. Die Ausgleichsbohrung hat keinen Einfluss auf die Motorleistung. Lediglich die Gasannahme ändert sich, weil der Durchmesser der Bohrung die Geschwindigkeit und den Stand des Schiebers in Abhängigkeit vom Ansaug(unter)druck beeinflusst.

Die Tourmaxmembrane kann man auch in den Vergasern mit der Kennung 38350(91-95) und 383A(ab96) ohne Veränderungen einbauen. Man hat dann lediglich das max. Drehmoment bei einer höheren Drehzahl. Ggf. muss die Einstellung der Leerlaufgemischschraube geringfügig verändert werden.

Die Modelle bis 90 haben ein max. Drehmoment von 17,1Nm bei 6000U/min, die ab 91 16,4Nm bei 4400U/min.

Die E33 Modelle für Österreich mit den 38380 Vergasern haben andere Werte. Zum einen gibt es Modelle mit mehr als 17PS und auch das Drehmoment ist anders. Der Vergaser ist anders Bedüst und hat andere Bohrungen.

Die Tourmaxmembrane ist also eine "günstige" Alternative zum original Suzukiteil.

MOD Offline

GNer

Beiträge: 57

14.04.2006 10:08
#6 RE: Vergaser antworten

Hallo,
Danke für die Antworten. Also zuerst, die originalmembran ist 23 Jahre alt und einfach nicht mehr wirklich gut, wenn man sie gegen das Licht hält scheint überall wie an Knickkanten das Licht durch, das Motorrad hat auch sehr verzögert das Gas angenommen.
Heute bin ich das erste mal mit dem Schiebervergaser gefahren, habe aber noch div Probleme: 1.der Choke ist noch nicht richtig montiert, das Gemisch war etwas zu fett. 2. Das Schwimmernadelventil wird etwas zu früh geschlossen, es kommt immer wieder zu zündaussetztern, weil das Benzinniveau in der Schwimmerkammer zu niedrig ist( ich habe sie bei solchen Aussetztern abgeschaltet und gleichzeitig den Benzinhahn zugemacht, Kammer war nicht mal halb voll). 3. Ab ca 5-6000U/min fängt sie das Stottern an, wird langsamer bis 3-4000U/min und dann kommt sie wieder. Ich weiss aber nicht, ob das auch an zu wenig Sprit oder sonstwas liegt. ansonsten Springt sie gut an und läuft ruhig im Standgas bei 1000U/min, ich muss mir halt jetzt noch einen Chokehebel besorgen, damit ich nicht immer mit dem Draht am Zug rumfummeln muss.
Grüsse MOD

P.S.:wie erwartet ist der tuningeffekt gleich null, bisher merkt man keine änderungen.

heidi Offline

wohnt hier

Beiträge: 5.085

14.04.2006 11:56
#7 RE: Vergaser antworten

Für die Bing Vergaser gibt es Datenblätter unter http://www.bing.de/german/service/datenblaetter.html
Dort ist auch die richtige Einstellung der Schwimmerhöhe beschrieben.

gruß
heidi

linzlover Offline

GNer

Beiträge: 62

14.04.2006 12:26
#8 RE: Vergaser antworten

Also jetzt werde ich auch mal Probefahrten mit großer und mit kleiner Bohrung im Schieber unternehmen. Mal schauen, wíe sich das dann wirklich auswirkt. Derzeit läuft sie knappe 120 als Ö-Modell, dank kurzer Übersetzung stehen dann aber auch schon 8000 Umdr. an. Also müsste sie obenrum etwas agiler werden, wenn das Loch größer ist, da dann ja das max. Drehmom. höher ist und zudem bei höheren Drehzahlen anliegt.

Allerdings: sie hat 60 TKM und leicht eingelaufene Nockenwellen, als "Ausgleich" dazu ein etwas zu großes Ventilspiel (wird eh im Laufe der Kilometer kleiner). Und mit meinen 90 Kilo plus Kleidung bin ich aufrecht sitzend auch nicht gerade strömungsgünstig... Wenn sie die 120 künftig mit etwas weniger Anlauf schafft bin ich's zufrieden...

LG, linzlover
__________________________________________________
http://www.kettenoeler.com - DER automatische Motorrad-Kettenöler!
"Das Licht am Ende des Tunnels ist nicht immer ein brennender LKW!"

MOD Offline

GNer

Beiträge: 57

15.04.2006 19:43
#9 RE: Vergaser antworten

Habe heute meineeine Probefahrt mit eingestelltem Schwimmer gemacht, einen Chokehebel montiert, die Düsennadel auf 1 gehängt und die Standgaseinstellungen von 4000 auf 1000 U/Min gesetzt, und siehe da, es war schon viel besser.
Die Beschleunigung ist meiner einschätzung nach im moment besser, aber obenraus ist sie immer noch zu fett. ich werde es wohl mit einer kleineren Hauptdüse versuchen, mal schauen, was dann geht.
Grüsse, MOD


MOD Offline

GNer

Beiträge: 57

25.04.2006 20:29
#10 RE: Vergaser antworten

Hallo, habe mir eine 120er Hauptdüse gedreht, und jetz ist auch Vollgas ohne Stottern möglich. Änderungen bei der Leistung kann ich nicht feststellen, sie ist obenraus vielleicht etwas Drehfreudiger.
Grüsse, MOD

 Sprung  

Arbeitsmarkt in Übersichten | Das ist doch alles Katzenkacke! | Linktauschforum | Auto Reise

disconnected GN Chat Mitglieder Online 4
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor