Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


GN-FAHRER.DE - Ihr Forum für Motorräder der GN-Baureihe aus dem Hause Suzuki.
Wenn es Sie direkt zu diesem Forum geführt hat, dann klicken Sie auf den Link, um den Rest von gn-fahrer.de kennen zu lernen.

UK Fahne Please click "Internes --> Hilfe zum Forum" to find an english translation of the forum interface.

Suzuki GN Fotoleiste


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 273 mal aufgerufen
 typneutral
timme73 Offline

GNer


Beiträge: 25

16.09.2011 21:50
Welche Reifen für GN125 ? antworten

Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem:

Habe letztes Jahr meiner GN125 neue Reifen gegönnt (muuste sein....). Ich habe vorne den Continental ContiGo in 2.75-18 48P und hinten den Continental K112 in 3.50-16 montiert. Der Hinterrreifen hat 42,20€ gekostet, der Vorderreifen 25,40€.

Der Hinterreifen ist nun nach dieser Saison fast blank (nach ca. 4500km). Mindestprofil an schlechtester Stelle ca. < 1-2mm.

Vorne ist noch alles OK. Da der Hinterreifen wohl offensichtlich nicht lange gehalten hat, würde ich gerne hinten einen von Metzeler montieren mit der Hoffnung, dass der länger hält. Es gibt in der Dimension glaube ich den Block K als Classic-Reifen.

1. Frage: Darf man Reifen unterschiedlicher Hersteller vorne und hinten fahren?
2. Frage Taugt der Reifen von Metzeler was? Hat jemand damit Erfahrung?

Die Reifengrößen/Dimensionen sind laut Suzuki jedenfalls freigegeben.

Schonmal Vielen Dank für Euer Feedback!

Lutz Offline

sowas, wie Gott


Beiträge: 2.146

16.09.2011 23:59
#2 RE: Welche Reifen für GN125 ? antworten

Hi,

wenn du im Fz-Schein keine Reifenbindung eingetragen hast kannst du Mischbereifung fahren.
Die Frage ist halt nur ob sich das beim Fahrverhalten bemerkbarmacht. Bei manchen Reifenpaarungen passt es einfach nicht.
Zum Metzler kann ich nur sagen das ich generell gute Erfahrungen mit dem ME 22, dem ME 77 und den Lasertec gemacht habe. In derRegel sind Metzler-Gummimischungen relatif hart was gut für die Lebensdauer ist.
Muss man halt ausprobieren. Härtere Reifen haben manchmal die Eigenschaft bei Nässe nicht ganz so gut zu greifen.Bambi wird als Reifenguru sicher auch noch was schreiben. Du kannst natürlich auch mal die Suchfunktion bemühen da schon viel zur Breifung geschrieben wurde.

Gute Nacht, Lutz

1.GN

Herby Offline

GNer

Beiträge: 68

17.09.2011 08:37
#3 RE: Welche Reifen für GN125 ? antworten

Hi timme73,

mit dem Conti hab ich leider die selben erfahrungen gemacht, nun bin ich auf Bridgestone gewechselt.
Den hab ich bei reifen.com für 49,-- EUR inl. Porto bekommen.

10003804 Bridgestone 3.50-16 58P TT S 701 RF

Die Gummimischung fühlt sich recht weich an, er hat aber ein sehr tiefes Profil.
Ich hoffe er hält länger als der Conti.

Ich hab ja jetzt auch eine Mischbereifung drauf, merke aber im Fahrverhalten keine unterschiede zu vorher.

ciao
Herby

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nur der ist wirklich frei, der nicht darüber nachdenkt was Andere über ihn
denken könnten.

Neue Tourenberichte auf http://www.herbert-bruckner.de

heidi Offline

sowas, wie Gott

Beiträge: 4.789

17.09.2011 13:05
#4 RE: Welche Reifen für GN125 ? antworten

Hallo,

die GN125 hat keine Reifenbindung eingetragen und auch nicht, wie bei einigen GN250 den Vermerk Reifen v.+H. nur von einem Hersteller. Also kannst alle Reifen in der richtigen Grösse die mindestens die Vorgaben an Geschwindigkeits- und Traglastindex in den Papieren erfüllen montieren. Hersteller egal, müssen halt nur e-Zulassung haben.

Der Conti 112 ist sehr weich haftet aber auch bei Nässe gut.
Der Bridgestone ebenfalls. Bei beiden bezahlt man das halt mit dem höheren Verschleiss.

Metzeler Block, müsste in der Größe Block C sein, ist ein Reifen alter Machart mit harter Gummimischung und grobem Profil.
Für sportliche Fahrweise weniger geeignet und mit deutlich weniger Nasshaftung als die oben Genannten.
Block- und Grobprofil läuft auch immer etwas Unruhiger als modernes Strassenprofil.
Ein solcher Reifen erreicht aber locker auf einer GN125 die doppelte Laufleistung des Conti oder Bridgestone.
Es gibt noch den Mitas H06 in der Grösse für hinten, der dürfte dem Metzeler sehr ähnlich sein.
Mit dem Reifen und dessen Laufleistung habe ich aber keine Erfahrung.

Eine Alternative könnte der Heidenau K33 oder der Kenda K273 sein.
Den Kenda habe ich einer Bekannten auf die GN gemacht.
Die meinte er sei eine deutliche Verbesserung zum Metzeler.

Mit den Reifen muss man halt immer rumprobieren.
Hängt auch von der Fahrweise und den persönlichen Ansprüchen ab.

Preislich dürfte der Kenda K273 jedenfalls die beste wahl sein.

Und eine harte Pelle wie der Metzeler mag zwar eine hohe Laufleistung erreichen, spätesten wenn man im Regen abfliegt kann er aber teurer kommen.

Und die Abneigung und Angst gegenüber asiatischen Reifen, jedenfalls bei Zweirädern der GN125/250-Klasse, halte ich für unbegründet.
Metzeler, Conti, Pirelli kommen in diesen Grössen ja auch nicht aus Deutschland bzw. Italien.
Brasilien, Taiwan, Vietnam....

Gruß
heidi

hiha Offline

GN-VIP

Beiträge: 794

18.09.2011 07:26
#5 RE: Welche Reifen für GN125 ? antworten

Wenn Dein Hinterreifen schneller verschleißt als der Vordere, ist unter Garantie nicht die brüllende Leistung der 125er daran Schuld, sondern dass Du HINTEN bremst anstatt, wie es richtig wäre, vorne. Ich empfehle Dir dringend ein Fahrertrainig, da lernt man u.A. richtiges Bremsen. Das kann Dir im Ernstfall das leben oder zumindest die Gesundheit retten.

Zu den Reifen: Ich hab ausschließlich schlechte Erfahrungen mit Metzeler gemacht, seit sie in Brasilien gebraten werden. Die Nasshaftung ist eine Frechheit. Um Welten besser sind Heidenau. Für Dich gäbs da vorn den K39 und K45, hinten der K33. Auch mit Conti und Pirelli war ich zumindest meistens zufrieden. Die ContiGo pappen auch bei Nässe recht anständig.

Gruß
Hans

Bambi Offline

sowas, wie Gott

Beiträge: 4.392

18.09.2011 12:58
#6 RE: Welche Reifen für GN125 ? antworten

Hallo zusammen,
nur kurz zum Metzeler Block K, um einen ev. Fehlkauf auszuschließen: das sind Gespannreifen
alter Dimension mit einem ziemlich eckigen Querschnitt! Das taugt für Solo überhaupt nicht.

Generell kann ich zu den Reifen für die ganz Kleinen nicht viel sagen. Meine Er-'Fahrungen'
habe ich auf den 400-ern gemacht und denke, daß man das auf die 250-er wgn. Gewicht und
Reifen-Größen noch übertragen kann. Bei den 125-ern sind Gewicht, die Leistung und deren
Abgabe doch recht anders. Ich persönlich halte mich außer im Bezug auf den Bridgestone BT 45
auch lieber an die europäischen Hersteller. Allerdings habe ich in letzter Zeit ebenfalls
viel darüber gehört, daß deren Reifen für kleine bis mittelgroße Mopeds schlechter sind seit
sie in Südamerika und Südostasien gebacken werden ...

Wichtig ist mir ein auf der Bremse und auch bei Nässe griffiger Vorderreifen, aufgrund der
hinteren Reifen-Dimension der 400-er finde ich bisher eh keine für meinen 'Geschmack'
wirklich passende Paarung.
Schöne Grüße, Bambi

Find me kindness, find me beauty, find me truth (Dreamtheater, Learning to live)
Tip: www.morow.com (fantastisches Progressive-Rock-Radio)

timme73 Offline

GNer


Beiträge: 25

29.09.2011 19:33
#7 RE: Welche Reifen für GN125 ? antworten

Hallo zusammen,

danke für die vielen hilfreichen Antworten an alle . Jetzt komme ich endlich mal zum beantworten.

Ich habe mir nun doch wieder einen eher weichen Reifen gekauft und zwar den Bridegestone S701 bei reifen.com für 48.- Euronen.

@Herby: Danke für den Tipp bei reifen.com.

Mir ist das mit den weichen Reifen glaube ich lieber. Lieber etwas mehr Verschleiß, dafür mehr Haftung. Ich fahre normalerweise solange, bis es nachts Frost gibt und irgendwann morgens mit Glatteis oder Schnee zu rechnen ist. Dazu gehören halt auch mal kalte Regentage und da sollte der Reifen wohl besser nicht zu hart sein. Außerdem kostet der Metzeler deutlich mehr als der Bridgestone...

Zitat von hiha
Wenn Dein Hinterreifen schneller verschleißt als der Vordere, ist unter Garantie nicht die brüllende Leistung der 125er daran Schuld, sondern dass Du HINTEN bremst anstatt, wie es richtig wäre, vorne. Ich empfehle Dir dringend ein Fahrertrainig, da lernt man u.A. richtiges Bremsen. Das kann Dir im Ernstfall das leben oder zumindest die Gesundheit retten.



@ hiha: Danke für den Tipp, aber ein Sicherheitstraining habe ich dieses Jahr bereits hinter mir. Natürlich bremse ich auch hinten, allerdings nur ein wenig unterstützend. Mir ist schon klar, dass die Hauptbremsleistung über das Vorderrad eingebracht werden muss. Aber vielen Dank für Deine Berichte über Metzeler. Das hat mich doch zum Bridgestone getrieben...

hiha Offline

GN-VIP

Beiträge: 794

30.09.2011 08:02
#8 RE: Welche Reifen für GN125 ? antworten

Wobei nicht alles Bridgestone gleich gut sind. Der Bridgestone MagMopus ist angeblich NOCH schlechter als der Metzeler.
Jetzt hoff ich mal, dass der 701 taugt.


Gruß
Hans

 Sprung  

Arbeitsmarkt in Übersichten | Das ist doch alles Katzenkacke! | Linktauschforum | Auto Reise

disconnected GN Chat Mitglieder Online 1
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor