Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


GN-FAHRER.DE - Ihr Forum für Motorräder der GN-Baureihe aus dem Hause Suzuki.
Wenn es Sie direkt zu diesem Forum geführt hat, dann klicken Sie auf den Link, um den Rest von gn-fahrer.de kennen zu lernen.

UK Fahne Please click "Internes --> Hilfe zum Forum" to find an english translation of the forum interface.

Suzuki GN Fotoleiste


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 579 mal aufgerufen
 typneutral
Seiten 1 | 2
Spike Offline

GNer

Beiträge: 87

04.09.2009 06:34
Mal wieder Batterie leer..... antworten

Hallo,

sagt mal, gibt es eigentlich eine Möglichkeit, für einen Außenstehenden, mir die Batterie "leerzuorgeln"? Hintergrund: Ich habe eine kleine Tour gemacht, so daß die Batterie eigentlich durch die Fahrerei bestens aufgeladen gewesen sein müßte. 2 Tage später will ich erneut mit der Maschine fahren und habe nur noch so minimal Saft in der Batterie, das ein Anlassen nicht mehr möglich war! Mein Verdacht war nun, dass sich jemand irgendwie am Moped zu schaffen gemacht hat. Andersrum gefragt: welche Verbraucher könnten trotz abgezogenen Zündschlüssels, die Batterie so beanspruchen, oder kann das Ganze evtl. auch auf einen Defekt innerhalb der Elektrik (usw.) hindeuten?
Sage schonmal Vielen Dank für's Nachdenken!
Marc

stupido Offline

GN-VIP


Beiträge: 914

04.09.2009 10:12
#2 RE: Mal wieder Batterie leer..... antworten

Hallo Marc,
die gleiche Problematik hatte ich vor längerer Zeit, als die Batterie hinüber war. Es lag wohl daran, dass die Batterie schon recht alt war und ich mit einer Zelle fuhr, die fast trocken gefallen war. Mit einer Zelle weniger muss der Ladezustand wohl sehr gut sein, damit der Starter den Motor anbekommt.
Mein Fehler war oberflächliche Sichtprüfung. Es sah von der Seite aus, als wäre der Füllstand i.O., doch dass war nur so ein Schatten/ Streifen innen, wo sich an den Platten auch schon etwas weiße "Grütze" angesetzt hatte. Aufgeladen habe ich sie immer eingebaut mit so einem kleinen Steckerladegrät mit zwei Krokodilklemmen. Erst beim Ausbau der Batterie war die Sache dann klar. Mit neuer Batterie ist seit mind 3 Jahren das Ladegerät nur noch gelegentlich im Winter in Betrieb.
Freundlicher Gruß
Gerd

heidi Offline

sowas, wie Gott

Beiträge: 4.789

04.09.2009 11:39
#3 RE: Mal wieder Batterie leer..... antworten

Hallo Marc,
wenn du nach Frankreich gefahren wärst wäre die Batterie sicher voll.

Ich halte es für unwahrscheinlich, daß sich jemand an der Batterie zu schaffen macht.
Wahrscheinlicher ist ein technisches Problem.
Die Batterie ist doch noch nicht so alt. Defekt kann sie trotzdem sein.
Auch der Regler/Gleichrichter oder die Lichtmaschine selber könnte die Fehlerquelle sein.
Ebenfalls lose oder oxidierte Anschlüsse oder ein Verbraucher der trotz ausgeschalteter Zündung (Isolationsschaden Kabelbaum?) Strom zieht.

Vieles lässt sich messen. Hast du so ein digitales Multimeter?
Da kannst messen ob die Batterie geladen wird und ob die Lima funktioniert. Müsste im Werkstatthandbuch beschrieben sein.
Ach lässt sich bei ausgeschalteter Zündung feststellen ob ein Verbraucher Strom zieht. Einfach ein Amperemeter zwischen Batterie - Pol und Massekabel anschliessen.Nun bei ausgeschalteter Zündung messen ob Leckstrom vorhanden ist. Wenn über 1mA angezeigt wird ist Leckstrom vorhanden.

Meistens ist aber einfach nur die Batterie am Ende. Diese Billigbatterien sind oft schnell defekt, da gibt es anscheinend große Qualitätsschwankungen.

Einen groben Anhalt über den Zustand der Batterie bietet eine Spannungsmessung unter Vollast. Bei eingeschaltetem Licht den Anlasser betätigen und Spannung an den Batteriepolen der vorher vollständig aufgeladenen Batterie messen.

Wenn die Spannung dabei unter ca. 8 Volt absinkt ist die Batterie defekt.

Wenn das Problem weiter besteht und du keine Ursache findest kannst auch gerne nochmal vorbeikommen.
Eine Lima und einen Regler/Gleichrichter habe ich auch noch.

Bleibt noch die Frage ob nun die Batterie entladen war oder der Anlasser oder das Relais die Ursache ist.
Wenn hohe Übergangswiderstände am Anlasser/Relais vorhanden sind denkt man meist die Batterie sei leer.

Fragen über Fragen.

Viele Grüsse, auch von Carmen

heidi

heidi Offline

sowas, wie Gott

Beiträge: 4.789

04.09.2009 11:39
#4 RE: Mal wieder Batterie leer..... antworten

1

Spike Offline

GNer

Beiträge: 87

04.09.2009 20:57
#5 RE: Mal wieder Batterie leer..... antworten

Hallo Gerd, Hallo Heidi,

Danke für Eure Antworten! Muß die Batterie Morgen mal ausbauen und mir die GN vorher mal gründlich anschauen.

@heidi:
die Sache mit dem Durchmessen, habe ich leider nie gelernt. Von daher wäre ich wohl auch ein eher schlechter Darsteller für einen Film a la Mac Gyver: "Marc, um die Welt zu retten, müßtest Du jetzt sofort die Spannung durchmessen" - "Ähem,...Spannung durchmessen??? Jaja..., wie ging denn das nochmal....???" ; )

Liebe Grüße
Marc

UweD Offline

GNer

Beiträge: 78

04.09.2009 21:50
#6 RE: Mal wieder Batterie leer..... antworten

Dem Manne (und der Welt) kann geholfen werden

Hallo Marc

Um die Spannung (der Batterie) zu messen, nimmst du dir ein Multimeter (http://de.wikipedia.org/wiki/Multimeter) und hältst das rote Kabel an den Pluspol und den schwarzen an den Minuspol der Batterie. Wenn das Gerät eingeschaltet und auf den richtigen Messbereich (Volt Gleichstrom) eingestellt ist, zeigt es dir eine Zahl zwischen 0 und 14V an. Jede Zelle sollte theoretisch 2V haben. Wenn du also nur 8 oder 10 V misst, kannst du mal davon ausgehen, dass die Batterie nicht mehr richtig klasse ist.
Wenn es ein billiges Gerät ist und nicht eingeschaltet, werden die Messkabel warm und du weisst, dass du soeben Elektronikschrott produziert hast (Mir selbst passiert :-( ) So ein Multimeter ist ansonsten ein sehr praktisches Gerät. Damit kann man zum Beispiel Kabelbrüchen auf die Schliche kommen, Spulen durchmessen etc. Man braucht es nicht oft, aber schön wenn man eins hat.
Oder einen Nachbarn, der eins hat.
Gruss
Uwe

De gustibus non est disputandum

FirePhoenix Offline

GN-VIP

Beiträge: 816

05.09.2009 02:21
#7 RE: Mal wieder Batterie leer..... antworten

Hallo Marc, wo kommst du nochmal her? (stand das nicht irgendwo im Forum? Habs eben nicht gefunden) Vielleicht giebt es ja noch einen GNer aus deiner Gegend der dir helfen könnte. So wäre ich zum Beispiel ein Ansprechpartner in der Gegend um den Harz.
Ansonsten kann ich Uwe nur zustimmen. Man braucht es nicht häufig, aber wenn dann ist es echt von Vorteil und der Umgang ist auch recht leicht zu erlernen.

Gruß
Matthias

Eine GN unterm A.... und das fahren macht Spass

Frank Offline

will kein Gott werden


Beiträge: 1.902

05.09.2009 07:02
#8 RE: Mal wieder Batterie leer..... antworten

Multimeter

In Antwort auf:
Man braucht es nicht häufig


Das ist wohl eine Verallgemeinerung, ich benutze täglich mehrere Multimeter.
Ich weiss zwar nicht was der nette Tankwart empfiehlt, ich empfehle Fluke.
Gruss Frank


mission accomplished
We will never accept anything less than complete victory
Das Prinzip Paypal - online zahlen- einfach und sicher! Das ich nicht lache!

UweD Offline

GNer

Beiträge: 78

05.09.2009 12:15
#9 RE: Mal wieder Batterie leer..... antworten

@ Frank
Da hast du auch wieder Recht. Also dann ein Korrigendum: Als Nicht-Stromer, Elektrotechniker etc. brauche ICH es nicht häufig.
Trotzdem lohnt sich m.E. die Anschaffung und auch mehr als 15,- Euro auzugeben.
Gruss
Uwe





De gustibus non est disputandum

heidi Offline

sowas, wie Gott

Beiträge: 4.789

05.09.2009 12:30
#10 RE: Mal wieder Batterie leer..... antworten

Hallo,

für die gelegentliche Bastelei am Motorrad ist so ein Teil schon sinnvoll, meist reicht da auch so ein Billigteil.

Die einfachen Prüfmessungen sollte man auch ohne Studium hinbekommen.

@Marc: Wenn Problem weiter besteht komm einfach vorbei.
Denke bin eh der nächstgelegene aus deiner Gegend.
Oder du besorgst so ein Baumarktmultimeter und ich schreibe Anleitungen für die Prüfungen und poste sie hier, dann haben auch künftige Generationen von Elektroproblemgeplagten was davon.

Meist ist es aber eh nur die Batterie selber.

Grüsse

heidi

Lutz Offline

sowas, wie Gott


Beiträge: 2.146

08.09.2009 17:36
#11 RE: Mal wieder Batterie leer..... antworten

"und ich schreibe Anleitungen für die Prüfungen und poste sie hier"

Hallo Heidi,

Das ist mal ne absolute TOPPIDEE!!!!
Ich als totalversager in Sachen Stömlinge wäre begeisterter Leser dieser Anleitungen und gäbe mir auch Mühe diese zu verstehen und umzusetzen!!!
Würde mich sogar dazu versteigen ein Lehrerhonorar in Form von dir zusagenden Getränken bei einem Treffen
an dem du anwesend wärest??? zu sponsoren!

Gruß Lutz

1.GN

heidi Offline

sowas, wie Gott

Beiträge: 4.789

08.09.2009 21:17
#12 RE: Mal wieder Batterie leer..... antworten

Hallo Lutz.

Ja könnte ich wirklich mal machen, zumindest die einfachen Sachen wie Ladespannung, Widerstand der Limaspulen, Nullastleistung..., ist dann aber mehr was für dunkle Winterabende.

Gruß
heidi

Lutz Offline

sowas, wie Gott


Beiträge: 2.146

08.09.2009 22:26
#13 RE: Mal wieder Batterie leer..... antworten

@ Heidi,
macht nix, ich kann warten!

Gruß Lutz

PS: Habe bei der GT nach Lack, versucht die Blinker wieder "Artgerecht" zu montieren.
1. Versuch: Blinker vorn rechts und hinten links funktionierten ! Schön, war ja ein Teilerfolg!
2. Versuch: Blinker vorn und hinten links funktionierten !! Hurraaaaa!, aber bei Schalterstellung RECHTS!!!!
3. Versuch: naja , so blöd bin ich dann doh nicht
Also, Du /Ihr seht es ist absolut Anleitung-/ Hilfe nötig!
Gruß Lutz

1.GN

FirePhoenix Offline

GN-VIP

Beiträge: 816

09.09.2009 02:15
#14 RE: Mal wieder Batterie leer..... antworten

Eigendlich ist das mit dem Blinkerverkabeln ganz easy wenn man es erstmal kapiert hat. :-P
Mein Vater hat mir das nur einmal am Frühstückstisch erklärt (als ich die 400er 12Volt geschichte am umbauen war).

Der Strom kommt von der Baterie, geht durch das Blinkrelais. Dann vom Blinkrelais zum Blinkerschalter und dieser Verteilt das dann nach rechts oder links zu den Blinkern.

Gruß
Matthias

Eine GN unterm A.... und das fahren macht Spass

Spike Offline

GNer

Beiträge: 87

16.09.2009 19:13
#15 RE: Mal wieder Batterie leer..... antworten

Hi,
wie lange kann man denn eigentlich eine Batterie laden -unbegrenzt, oder sollte man sich doch nach einiger Zeit, lieber überlegen, eine neue zu kaufen? Ich hab jetzt ca. 10 Std. geladen und komme lediglich auf folgende Ladezustände (mit Säureprüfer gemessen: 1,20 - 1,20 - 1,16 - 1,18 - 1,18 - 1,20). Is a bisserle wenig, wie ich meine... Und, by the way, wieviel kostet wohl eine 10 stündige Aufladung an Strom, würd mich auch mal interessieren?!

Liebe Grüße
Marc

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Arbeitsmarkt in Übersichten | Das ist doch alles Katzenkacke! | Linktauschforum | Auto Reise

disconnected GN Chat Mitglieder Online 1
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor